Sammeln

Das Hobby ist allgemein sehr vielseitig und entwickelt sich über die Jahre immer noch weiter. Früher gab es z. b. nur ganz normale Messen, wo man neue Figuren vorgestellt hat. Heutzutage gibt es ganze Conventions die richtig groß aufgezogen werden um den Fans die neusten Produkte vorzustellen. Schon mal auf einer solchen Messe gewesen? Glaubt mir, es ist der reinste Wahnsinn!

Man ist zwar ein Figurensammler, aber es gibt sehr viele Unterschiede. Immerhin kann man sich auf mehrere Gebiete innerhalb dieses Hobbies spezialisieren, da es auch unterschiedliche Figuren gibt! Deshalb findet ihr hier einen kleinen Einblick in die Objekte die man sammeln kann.

______________________________________________________________________

Figuren / Statuen

Ich denke der größte Teil der Leute die dieses Hobby haben sammeln vollständige Figuren / Statuen. Ob man nun Den Begriff Figuren oder Statuen verwenden möchte ist jedem selbst überlassen, da ja auch Dioramen in dieses Gebiet fallen. Ich habe mich aber entschlossen allgemein Figuren zu sagen, damit keine Verwechslungen entstehen.

Diese Sammelobjekte kommen bereits fertig bemalt und gebaut zu uns und sind ein wahrer Blickfang in einer Vitrine oder auf dem Schreibtisch. Je nachdem wo man sie den gerne aufstellen möchte. Mittlerweile findet man sehr hohe Qualität bei diesen Figuren – wunderschöne Farben und feine kleine Details.

Es ist sogar keine Seltenheit mehr das diese Figuren eine Auswahl an Zubehör oder austauschbaren Körperteilen (Köpfe, Arme, Brüste – ja, das auch) mit sich bringen. So kann man z. b. einen seiner Lieblingscharaktere aus einer Serie nach seinen eigenen Vorstellungen aufstellen. Egal ob mit einem anderen Gesichtsausdruck oder einer anderen Waffe – mehrere Varianten existieren bereits. So etwas kannte man eigentlich nur von Actionfiguren, aber schaden tut es den Figuren die wir sammeln auch nicht. Es ist ein sehr schicker Bonus.

Seit 2008 ist es sogar in Mode das die Figuren immer größer werden! Im Normalfall hat man immer eine Figur mit ca. 20-22cm Größe gekauft, nun sind wir schon bei fast 40cm angekommen! Und als Seltenheit sollte man es nicht mehr bezeichnen.

Was den Preis betrifft, sind diese Figuren neben den Model Kits ganz vorne dabei. Kostenpunkt liegt je nach Hersteller bei 45 bis 150 Euro.

______________________________________________________________________

FIGMA

Diese kleinen Kameraden und Damen sollte man nicht unterschätzen! Actionfiguren die voll beweglich sind, dadurch sehr viele Posen einnehmen können und gigantisch viel Zubehör mitbringen? Die Idee ist eigentlich nicht neu, aber nun ein Trend. Der bekannteste Name sollte FIGMA sein.

Vermutlich haben sich die Hersteller gedacht, wie kann ich einem Fan eine Figur seines Lieblingscharakters geben, mit der er sich lange beschäftigen kann und sehr viele Stunden Spaß daran hat. Dabei ist eine Figur enstanden die mit ihren bewelichen „Joints“ in fast jeder Pose platziert werden kann. Also wenn man eine bekannte Pose aus einem Anime mit dem Charakter darstellen möchte, warum nicht?

Dies geht sogar sehr leicht, da sogar auswechselbare Gesichter bei den FIGMA Figuren dabei sind. Soll der Charakter traurig, panisch, freundlich oder sauer schauen? Man hat eine schöne Auswahl. Ähnlich ist es auch bei den Händen oder dem Zubehör. Man hat eigentlich schon fast zu viele Möglichkeiten, doch gerade das Finden der perfekten Pose macht am meisten Spaß.

Mit ihrer Größe von ca. 15cm nehmen sie auch nicht so viel Platz wie die größeren Figuren in Anspruch und natürlich spiegelt sich das auch im Preis. Mit 20 bis 35 Euro kann man sich seine erste FIGMA für die Sammlung zulegen.

______________________________________________________________________

Nendoroids

Ich persönlich besitze keinen einzigen Nendoroid, bis jetzt habe ich das auch nicht bereut. Aber ich gebe zu das selbst ich ein paar kleine Figürchen habe die den Stil der Nendoroids teilen. Die Rede ist von Super Deformed oder kurz SD.

Dadurch wirken diese Figuren natürlich sehr niedlich mit ihren großen Köpfen und kleinen Körpern, wodurch sie definitiv ein kleiner Hingucker sind die für Unterhaltung des Betrachters sorgen.

Ähnlich wie bei den FIGMA Figuren bringen die Nendoroids auch sehr viel Zubehör mit sich. Austauschbare Köpfe mit denen man verschiedene Emotionen darstellen kann, sind fast schon Standard. Anderes Zubehör sind z. b. austauschbare Arme oder zusätzliche Modegegenstände die man den Nendoroids umhängen kann.

Die Figuren selbst sind mit ihren ca. 10cm kleiner als die der FIGMA Serie, die Kosten sind ungefähr gleich. Für ca. 25 bis 40 Euro kann man sich die kleinen SD-Köpfe zulegen.

______________________________________________________________________

Gashapon & Trading Figuren

Wir haben groß angefangen und wurden dann immer kleiner. Geht es aber noch eine Stufe kleiner? Ja, das ist noch möglich! Die kleinsten Figuren die sehr bekannt bei Sammlern sind tragen den Namen Gashapon. Im Grunde sind das Trading Figuren, die es in den unterschiedlichsten Formen und Typen gibt.

Was bei diesen Figuren eigentlich das Wichtigste ist, man weiß vorher nie welche Figur man sich kauft. Standard ist eigentlich das man sie aus Automaten ziehen kann, wie einige von uns früher Kaugummies. Das System ist ähnlich wie bei Sammelbildern, man kauft eine geschlossene Packung und sieht erst nachdem man diese geöffnet hat ob man einen glücklichen Griff gemacht hat oder ob man die Figur schon im Besitz hat. Ist letzteres der Fall geht das Tauschgeschäft los. So kann es schon etwas dauern bis man seine Sammlung vervollständigt hat, was eigentlich sehr schade ist. Einige dieser Trading Figuren sind nämlich wirklich sehr schön und besitzen eine hohe Qualität.

Da es sie in unterschiedlichen Größen und Formen gibt (SD ist sehr häufig vertreten), sind auch die Preise sehr unterschiedlich. Sie fangen bei ca. 5 Euro an, können aber auch bis zu 15 Euro kosten. Was natürlich auch an ihrer Größe von ca. 6 bis 12cm liegt.

______________________________________________________________________

Modelkits

Den letzten Typ den ich vorstelle sind die sogenannten Modelkits. Ich weiß noch als ich während meiner Schulzeit begeistert Modelle gebaut habe – Panzer, Flugzeuge, Trucks und und und… Am basteln und bemalen hatte ich meinen Spaß. Nun, warum sollte man das gleiche nicht auch mit bekannten Charakteren aus Animes machen?

Genau hier kommen Modelkits ins Spiel. Man hat schon oft Figuren gesehen die richtig schön aussehen und am liebsten hätte man sich diese auch gleich bestellt, dann erfährt man aber das es sich dabei um Resin Modelkits handelt. Das bedeutet, man erhält die Einzelteile und darf dann selbst Hand anlegen und den Pinsel schwingen. Leute die das können haben meinen vollsten Respekt verdient, ich könnte so eine aufwendige Arbeit nicht. Einen kleinen Trost gibt es aber, es ist keine Seltenheit das ziemlich populäre Modelkits zu einer PVC-Figur umgesetzt wurden.

Was Preis und Größe betrifft, da bewegen sich Modelkits im gleichen Bereich wie normale Figuren / Statuen. Das bedeutet, auch ein Modelkit kann ganz schnell mal an die 150 Euro kosten.

______________________________________________________________________


Bildquellen:

Alter, Max Factory, Good Smile Company, Yujin, Griffon Enterprises